Der Lea­sing­neh­mer, der die Pflicht zur Instand­set­zung des Lea­sing­fahr­zeu­ges gegen­über dem Lea­sing­ge­ber und Eigen­tü­mer für jeden Scha­dens­fall über-nom­men und im kon­kre­ten Scha­dens­fall nicht erfüllt hat, kann nicht ohne Zu-stim­mung (§182 BGB) des Eigen­tü­mers gemäß §249 Abs.2 Satz1 BGB vom Schä­di­ger statt der Her­stel­lung die fik­ti­ven Her­stel­lungs­kos­ten ver­lan­gen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&Sort=12288&Seite=8&nr=93084&pos=245&anz=581