20.10.2014

VdVKA - Verband deutscher VerkehrsrechtsAnwälte e.V.

Anwalt für Verkehrsrecht Anwaltssuche: Fachanwalt Verkehrsrecht, Verkehrsrechtsanwalt, Anwalt für Verkehrsrecht

Sie suchen Rechtsanwälte/-innen (Fachanwalt für Verkehrsrecht - oder auch: Verkehrsrechtsanwalt), die sich mit verkehrsrechtlichen Fragen beschäftigen? Dann klicken Sie auf die VdVKA-Anwaltssuche, um direkt zur Suche zu gelangen.

20101202_mittelbild

Direkt zur VdVKA-Anwaltssuche

 

Oberlandesgericht Hamm: Keine Erkundigungspflicht nach Fahrerwechsel

(Kiel) Der Bei- oder Mitfahrer eines Kraftfahrzeuges ist grundsätzlich nicht verpflichtet, auf Verkehrsschilder zu achten. Nach einem Fahrerwechsel trifft ihn regelmäßig keine Pflicht, sich nach einem durch eine vorherige Beschilderung angeordnetem Überholverbot zu erkundigen.

Weiterlesen...
 
Fahrradfahrerin haftet für Verkehrsunfall mit einem Pkw

(Kiel) Der 1. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Oldenburg hat eine Fahrradfahrerin zur Zahlung von Schadensersatz und eines Schmerzensgeldes an einen Autofahrer verurteilt, nachdem diese unter Missachtung der Vorfahrt des Pkw mit diesem zusammengeprallt war.

Weiterlesen...
 
Oberlandesgericht Oldenburg: Nutzungsausfall nach falscher Auskunft in Kfz-Werkstatt

(Kiel) Das Oberlandesgericht Oldenburg hat einer Klägerin 6.250 € als Nutzungsausausfall zugesprochen, weil sie von einer Kfz-Werkstatt falsch beraten worden war.

Weiterlesen...
 
Zusammenstoß zweier verkehrswidrig fahrender Radfahrer - Oberlandesgericht Hamm klärt die Haftungsquote

(Kiel) Stößt eine Radfahrerin, die den Radweg einer bevorrechtigten Straße entgegen der Fahrtrichtung befährt, mit einem aus einem verkehrsberuhigten Bereich auf den Radweg einbiegenden Radfahrer zusammen, kann eine Haftungsquote von 2/3 zu Lasten des Radfahrers und 1/3 zu Lasten der Radfahrerin gerechtfertigt sein.

Weiterlesen...
 
Keine Pflicht zur Zahlung unangemessen hoher Abschleppkosten

(Kiel) Der u.a. für Rechtsstreitigkeiten über Ansprüche aus Besitz und Eigentum an Grundstücken zuständige V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass Falschparker dem Besitzer der Parkfläche keine unangemessen hohen Abschleppkosten erstatten müssen.

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Anwälte im VdVKA

Verkehrsunfallabwicklung, Verkehrsstrafrecht, Bußgeldsachen, OWI-Recht in Düsseldorf:
Thomas Heimbürger (Kanzlei HWPG Heimbürger & Partner)

Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht, WEG-Recht, Haftungsrecht in Berlin:
Tatjana Fitkau (BGKW Rechtsanwälte)

Verkehrsrecht, Sozialrecht, Arbeitsrecht in Ratingen:
Rüdiger Matyssek (Rechtsanwälte Matyssek Kirchmann Freund)

Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Erbrecht in Mönchengladbach:
Angela Krall (Kanzlei Krall Paulussen & Partner)

Unfallschadenrecht in Köln:
Thorsten Pflüger (Pflüger Rechtsanwälte)

Pressemitteilungen
Oberlandesgericht Hamm: Keine Erkundigungspflicht nach Fahrerwechsel

(Kiel) Der Bei- oder Mitfahrer eines Kraftfahrzeuges ist grundsätzlich nicht verpflichtet, auf Verkehrsschilder zu achten. Nach einem Fahrerwechsel trifft ihn regelmäßig keine Pflicht, sich nach einem durch eine vorherige Beschilderung angeordnetem Überholverbot zu erkundigen.

 
Fahrradfahrerin haftet für Verkehrsunfall mit einem Pkw

(Kiel) Der 1. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Oldenburg hat eine Fahrradfahrerin zur Zahlung von Schadensersatz und eines Schmerzensgeldes an einen Autofahrer verurteilt, nachdem diese unter Missachtung der Vorfahrt des Pkw mit diesem zusammengeprallt war.

 
Zusammenstoß zweier verkehrswidrig fahrender Radfahrer - Oberlandesgericht Hamm klärt die Haftungsquote

(Kiel) Stößt eine Radfahrerin, die den Radweg einer bevorrechtigten Straße entgegen der Fahrtrichtung befährt, mit einem aus einem verkehrsberuhigten Bereich auf den Radweg einbiegenden Radfahrer zusammen, kann eine Haftungsquote von 2/3 zu Lasten des Radfahrers und 1/3 zu Lasten der Radfahrerin gerechtfertigt sein.

 
News aus dem BMVBS
News aus dem BAG