a) Der Rechts­an­walt muss sich davon über­zeu­gen, dass ihm am Tag des notier­ten Frist­ab­laufs noch Zeit für die Anfer­ti­gung der Rechts­mit­tel­be­grün­dung oder für einen Antrag auf Ver­län­ge­rung der Begrün­dungs­frist…

ver­bleibt, wenn ihm die Sache zur Vor­be­rei­tung einer frist­ge­bun­de­nen Pro­zess­hand­lung vor­ge­legt wird. b) Ein still­schwei­gen­der Antrag auf Wie­der­ein­set­zung in den vori­gen Stand kann dann nicht ange­nom­men wer­den, wenn die frist­ge­bun­de­ne Pro­zess­hand­lung in der irri­gen Annah­me erbracht wird, die Frist sei noch nicht abge­lau­fen.

Infor­ma­tio­nen: