Der Ver­zicht auf die münd­li­che Anhö­rung des Sach­ver­stän­di­gen nach § 454 Abs. 2 Satz 4 StPO ist eine bedin­gungs­feind­li­che Pro­zess­hand­lung.

(vdvka)  Der Ver­zicht auf die münd­li­che Anhö­rung des Sach­ver­stän­di­gen nach § 454 Abs. 2 Satz 4 StPO ist eine bedin­gungs­feind­li­che Pro­zess­hand­lung.

Infor­ma­tio­nen: