1. Zur Haf­tungs­quo­te nach einem Ver­kehrs­un­fall auf der Auto­bahn im Zusam­men­hang mit einem Über­hol­vor­gang des vor­anfah­ren­den Fahr­zeugs, wenn weder ein Ver­schul­den des Fah­rers die­ses Fahr­zeugs noch ein sol­ches des…

Fah­rers des unter deut­li­cher Über­schrei­tung der Richt­ge­schwin­dig­keit (hier: 200 km/h) nach­fol­gen­den und sodann auf das vor­aus­fah­ren­de Fahr­zeug auf­fah­ren­den PKW fest­stell­bar ist. 2. Zur Bedeu­tung des Anscheins­be­wei­ses bei die­ser Fall­ge­stal­tung.

Infor­ma­tio­nen: