Eine Erhö­hung der Geschäfts­ge­bühr über die Regel­ge­bühr von 1,3 hin­aus kann nur gefor­dert wer­den, wenn die Tätig­keit des Rechts­an­walts umfang­reich oder schwie­rig war, und ist des­halb nicht unter dem…

Gesichts­punkt der Tole­ranz­recht­spre­chung bis zu einer Über­schrei­tung von 20 Pro­zent der gericht­li­chen Über­prü­fung ent­zo­gen (Fort­füh­rung von BGH, Urtei­le vom 13. Janu­ar 2011 — IX ZR 110/10, NJW 2011, 1603; vom 8. Mai 2012 — VI ZR 273/11, juris).

Infor­ma­tio­nen: