Die Regeln der Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung sind auf einem öffent­lich zugäng­li­chen Park­platz grund­sätz­lich anwendbar.Ein Ver­trau­ens­grund­satz zuguns­ten des “flie­ßen­den Ver­kehrs” gegen­über dem aus einer Park­box war­te­pflich­ti­gen Aus­fah­ren­den besteht nicht. Dies gilt ins­be­son­de­re…

dann, wenn das sich in der Park­gas­se befind­li­che Fahr­zeug rück­wärts gefah­ren wird.Im Fal­le der Kol­li­si­on spricht der Anschein für ein Ver­schul­den des Zurück­set­zen­den auch dann, wenn der Zurück­set­zen­de zum Kol­li­si­ons­zeit­punkt bereits zum Ste­hen gekom­men ist, gleich­wohl aber ein enger zeit­li­cher und räum­li­cher Zusam­men­hang mit dem Zurück­set­zen gege­ben ist.

Infor­ma­tio­nen: