Der Ver­ur­sa­cher eines Ver­kehrs­un­fal­les bzw. die dahin­ter ste­hen­de Haft­pflicht­ver­si­che­rung hat die ange­mes­se­nen und erfor­der­li­chen Kos­ten eines Sach­ver­stän­di­gen­gut­ach­tens zur Höhe der Schä­den zu erset­zen. Eine an der Scha­dens­hö­he ori­en­tier­te Pau­scha­lie­rung…

der Gut­ach­ter­kos­ten ist zuläs­sig. Ob die pau­scha­lier­ten Kos­ten ange­mes­sen und erfor­der­lich im Sinn des § 249 BGB sind, kann das Gericht gemäß § 287 ZPO schät­zen.

Infor­ma­tio­nen: