Bei einem unter Ver­stoß gegen deut­sche Stra­ßen­ver­kehrs­vor­schrif­ten durch­ge­führ­ten inter­na­tio­na­len Trans­port kann — bei Vor­lie­gen der sons­ti­gen hier­für erfor­der­li­chen Vor­aus­set­zun­gen nach § 29a OWiG — der Ver­fall in Höhe des gesam­ten Trans­port­lohns ange­ord­net wer­den.

Infor­ma­tio­nen: