Die Kraft­fahrt­ver­si­che­rung ist eine in einem Ver­si­che­rungs­schein zusam­men­ge­fass­te Mehr­zahl selb­stän­di­ger Ver­si­che­rungs­ver­trä­ge, wes­halb Gefah­rerhö­hun­gen, Anzei­ge­pflicht- und Oblie­gen­heits­ver­let­zun­gen für die jewei­li­ge Spar­te getrennt zu prü­fen sindSteht ein Kraft­fahr­zeug im Mit­ei­gen­tum des…

Ver­si­che­rungs­neh­mers und eines Drit­ten, hin­sicht­lich des­sen ein Tat­be­stand erfüllt ist, der zur Leis­tungs­frei­heit des Ver­si­che­rers führt, so bleibt der Ver­si­che­rer in Höhe des Mit­ei­gen­tums­an­teils des Ver­si­che­rungs­neh­mers leis­tungs­pflich­tig.

Infor­ma­tio­nen: