1. Stra­ßen außer­halb geschlos­se­ner Ort­schaf­ten müs­sen nachts auch an beson­ders gefähr­li­chen Stel­len grund­sätz­lich nicht gestreut werden.2. Die streu­pflich­ti­ge öffent­lich-recht­li­che Kör­per­schaft haf­tet für die Schä­den aus einem durch Stra­ßen­glät­te mit…

ver­ur­sach­ten Kol­li­si­ons­un­fall nicht nur sub­si­där. Eine Streit­ver­kün­dung des Geschä­dig­ten im Erst­pro­zess gegen den Unfall­geg­ner ist des­halb unzu­läs­sig und nicht geeig­net, die Ver­jäh­rung des gegen den Streu­pflich­ti­gen gerich­te­ten Anspruchs zu hem­men.

Infor­ma­tio­nen: