1. Ein 1 Jahr zurück­lie­gen­der Kon­sum sog. har­ter Dro­gen recht­fer­tigt für sich genom­men nicht bereits die Annah­me einer zwi­schen­zeit­li­chen Wie­der­erlan­gung der Fahreignung.2. Der Nach­weis der wie­der­erlang­ten Fahr­eig­nung setzt neben…

einer posi­ti­ven Ver­än­de­rung der kör­per­li­chen Befun­de zudem einen sta­bi­len Ein­stel­lungs­wan­del vor­aus, der es wahr­schein­lich macht, dass der Betrof­fe­ne zukünf­tig kei­ne har­ten Dro­gen mehr nimmt.

Infor­ma­tio­nen: