Der Ver­si­che­rer kann bei grob fahr­läs­si­ger Her­bei­füh­rung des Ver­si­che­rungs­fal­les durch den Ver­si­che­rungs­neh­mer in Aus­nah­me­fäl­len die Leis­tung voll­stän­dig ver­sa­gen (hier: Kür­zung auf Null bei abso­lu­ter Fahr­un­tüch­tig­keit). Dazu bedarf es der…

(vdvka)  Der Ver­si­che­rer kann bei grob fahr­läs­si­ger Her­bei­füh­rung des Ver­si­che­rungs­fal­les durch den Ver­si­che­rungs­neh­mer in Aus­nah­me­fäl­len die Leis­tung voll­stän­dig ver­sa­gen (hier: Kür­zung auf Null bei abso­lu­ter Fahr­un­tüch­tig­keit). Dazu bedarf es der Abwä­gung der Umstän­de des Ein­zel­fal­les.

Infor­ma­tio­nen: