1. Wenn die Verteidigung bei einem im Grundsatz standardisierten Messverfahren Zweifel allgemeiner Art hat, so kann sie dies nicht zum Gegenstand eines Beweisantrags machen.

2. Es ist ihr in diesem Fall unbenommen, sich im Vorfeld der Hauptverhandlung bei der Bußgeldbehörde die Messunterlagen zu besorgen, sie durch einen privat zu beauftragenden Sachverständigen auswerten zu lassen und auf der Grundlage dann einzelfallbezogener Einwände Beweis- oder sonstige gegen die Richtigkeit der Messung gerichtete Anträge zu stellen.

Informationen: