Ter­mins­ver­fü­gun­gen des Vor­sit­zen­den des erken­nen­den Gerichts, die der Urteils­fäl­lung vor­aus­ge­hen, sind nicht mit der Beschwer­de anfecht­bar.

Infor­ma­tio­nen: