1. Ein Unter­su­chungs­haft­be­fehl ist auf­zu­he­ben, wenn das Gericht nicht mit der gebo­te­nen Ter­mins­dich­te sowie nicht mit einer die Sit­zungs­ta­ge zeit­lich aus­schöp­fen­den Ver­fah­rens­ge­stal­tung ver­han­delt.

2. Von einer bloß vor­über­ge­hen­de Über­las­tung einer Straf­kam­mer kann nicht gespro­chen wer­den, wenn das Gericht auf­grund struk­tu­rel­ler Defi­zi­te län­ger­fris­tig unzu­rei­chend besetzt ist.

Infor­ma­tio­nen: