Lehnt der Rechts­an­walt auf­grund der von ihm auf­trags­ge­mäß vor­zu­neh­men­den, inhalt­lich zutref­fen­den Rechts­prü­fung die Begrün­dung einer Beru­fung, die nach Kün­di­gung des Man­dats durch den Man­dan­ten von einem ande­ren Anwalt vor­ge­nom­men…

wird, ab, ver­liert er nicht sei­nen Ver­gü­tungs­an­spruch.

Infor­ma­tio­nen: