Der Geschä­dig­te kann Ersatz nur der­je­ni­gen Miet­wa­gen­kos­ten ver­lan­gen, die ein ver­stän­di­ger, wirt­schaft­lich den­ken­der Mensch in der Lage des Geschä­dig­ten zum Aus­gleich des Gebrauchs­ent­zugs sei­nes Fahr­zeugs für erfor­der­lich hal­ten durf­te.…

Aus­zu­glei­chen sind nur sol­che Vor­tei­le, die für den Gebrauch des Fahr­zeugs von wesent­li­cher Bedeu­tung sind.

Infor­ma­tio­nen: