a) Zwar kann sich dar­aus, dass ein ange­mie­te­tes Ersatz­fahr­zeug nur für gerin­ge Fahr­leis­tun­gen benö­tigt wird, die Unwirt­schaft­lich­keit der Anmie­tung erge­ben. Doch kann im Ein­zel­fall die…

Erfor­der­lich­keit der Anmie­tung des­halb zu beja­hen sein, weil der Geschä­dig­te auf die stän­di­ge Ver­füg­bar­keit eines Kraft­fahr­zeugs ange­wie­sen ist. b) Ein Anspruch auf Nut­zungs­aus­fall­ent­schä­di­gung kann dem­je­ni­gen Geschä­dig­ten zuste­hen, der Ersatz der Kos­ten für einen Miet­wa­gen nicht bean­spru­chen kann. Der Anspruch auf Nut­zungs­aus­fall­ent­schä­di­gung kann im Rechts­streit (kon­klu­dent) hilfs­wei­se gel­tend gemacht wer­den, ist aber auf Zah­lung an den Geschä­dig­ten, nicht auf Frei­stel­lung von den Kos­ten des Ver­mie­ters gerich­tet. Das Gericht hat inso­weit auf eine sach­dien­li­che Antrag­stel­lung hin­zu­wir­ken.

Infor­ma­tio­nen: