Ver­letzt ein Rechts­an­walt sei­ne Pflicht, eine mit Ablauf des 31. Dezem­ber ver­jäh­ren­de For­de­rung gericht­lich gel­tend zu machen, ent­steht der Scha­den des Man­dan­ten mit Beginn des 1. Janu­ar; die Ver­jäh­rungs­frist…

(vdvka)  Ver­letzt ein Rechts­an­walt sei­ne Pflicht, eine mit Ablauf des 31. Dezem­ber ver­jäh­ren­de For­de­rung gericht­lich gel­tend zu machen, ent­steht der Scha­den des Man­dan­ten mit Beginn des 1. Janu­ar; die Ver­jäh­rungs­frist des Scha­dens­er­satz­an­spruchs gegen den Rechts­an­walt beginnt mit dem Schluss die­ses Jah­res.

Infor­ma­tio­nen: