Schiebt beim Ver­kauf einer beweg­li­chen Sache (hier Fiat 146 L) an einen Ver­brau­cher der Ver­käu­fer, der Unter­neh­mer ist, einen Ver­brau­cher als Stroh­mann vor, um die Sache unter Aus­schluss der…

Haf­tung für Män­gel zu ver­kau­fen, so ist der Kauf­ver­trag zwi­schen den Ver­brau­chern wirk­sam, sofern nicht die Vor­aus­set­zun­gen eines Schein­ge­schäfts (§ 117 BGB) vor­lie­gen (im Anschluss an Senats­ur­teil vom 22. Novem­ber 2006 — VIII ZR 72/06, BGHZ 170, 67).

Infor­ma­tio­nen: