Beschluss des Verwaltungsgerichts Saarlouis vom 02.09.2011 – 10 L 605/11 Die Versäumung des nach § 4 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 S. 3 StVG erforderlichen Hinweises auf die…

(vdvka)  Beschluss des Verwaltungsgerichts Saarlouis vom 02.09.2011 – 10 L 605/11

Die Versäumung des nach § 4 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 S. 3 StVG erforderlichen Hinweises auf die Möglichkeit einer verkehrspsychologischen Beratung nach Absatz 9 berührt nicht die Rechtmäßigkeit der Anordnung des Aufbauseminars und damit auch der auf die Nichterfolgung dieser Anordnung gestützten Entscheidung der Fahrerlaubnis nach § 4 Abs. 7 S. 1 StVZ.

Informationen: