Aus den Grundsätzen der BGH-Rechtsprechung zur Abrechnung der Kosten einer Reparatur in einer markengebundenen bzw. einer freien Fachwerkstatt folgt, dass der Geschädigte, der weder eine Ersatzbeschaffung noch eine Reparatur…

vornimmt, selbst dann auf die Abrechnung der Kosten einer günstigeren Reparaturmöglichkeit verwiesen werden kann, wenn ein vorprozessual von dem Geschädigten eingeholtes Schadensgutachten einen wirtschaftlichen Totalschaden ausweist (Anschluss BGH, Urteile vom 20. Oktober 2009 – VI ZR 53/09, BGHZ 183, 21, vom 23. Februar 2010 – VI ZR 91/09, VersR 2010, 923, vom 22. Juni 2010 – VI ZR 302/08, VersR 2010, 1096, und vom 13. Juli 2010 – VI ZR 259/09, VersR 2010, 1380).

Informationen: