19.09.2014
Anwaltshaftung: Anwaltliche Pflichtverletzung durch Mithören von Telefonaten PDF Drucken
Zum Nachweis anwaltlicher Pflichtverletzungen bei der Abwicklung von Mietverhältnissen und zur Beweisverwertung mitgehörter Telefongespräche

(vdvka)  Zum Nachweis anwaltlicher Pflichtverletzungen bei der Abwicklung von Mietverhältnissen und zur Beweisverwertung mitgehörter Telefongespräche

Informationen:

 
Anwälte im VdVKA

Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Sozialrecht in Nürnberg:
Manfred Rühl (Dr. Herzog & Partner)

Verkehrsrecht in Bruchköbel:
Sonja Terschüren (Rechtsanwälte Heyn, Freund & Terschüren)

Verkehrsrecht, Strafrecht in Neuss:
Markus Maciej Fethke (Kanzlei Sofortanwalt.de)

Familienrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Arzthaftungsrecht in Püttlingen:
Stephan Hettmann

Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, OWi-Recht, Strafrecht in Mönchengladbach:
Dirk Bohlen

Pressemitteilungen
Oberlandesgericht Hamm: Keine Erkundigungspflicht nach Fahrerwechsel

(Kiel) Der Bei- oder Mitfahrer eines Kraftfahrzeuges ist grundsätzlich nicht verpflichtet, auf Verkehrsschilder zu achten. Nach einem Fahrerwechsel trifft ihn regelmäßig keine Pflicht, sich nach einem durch eine vorherige Beschilderung angeordnetem Überholverbot zu erkundigen.

 
Fahrradfahrerin haftet für Verkehrsunfall mit einem Pkw

(Kiel) Der 1. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Oldenburg hat eine Fahrradfahrerin zur Zahlung von Schadensersatz und eines Schmerzensgeldes an einen Autofahrer verurteilt, nachdem diese unter Missachtung der Vorfahrt des Pkw mit diesem zusammengeprallt war.

 
Zusammenstoß zweier verkehrswidrig fahrender Radfahrer - Oberlandesgericht Hamm klärt die Haftungsquote

(Kiel) Stößt eine Radfahrerin, die den Radweg einer bevorrechtigten Straße entgegen der Fahrtrichtung befährt, mit einem aus einem verkehrsberuhigten Bereich auf den Radweg einbiegenden Radfahrer zusammen, kann eine Haftungsquote von 2/3 zu Lasten des Radfahrers und 1/3 zu Lasten der Radfahrerin gerechtfertigt sein.

 
News aus dem BMVBS
News aus dem BAG